B.A.U.M.- Projekt Teil lll

Es ging für die 4.-8.-Klässler vor allem um das Thema Nachhaltigkeit, Ressourcen schonen und kreative Ideen, diese umzusetzen. Als Vorbild diente die Natur, in unserem Fall der Wald. Er produziert keinen Abfall. Alles wird  umgebaut und wieder verwendet. Er upscyclet zum Beispiel abgeworfene Blätter zu Nähr- und Mineralstoffen, die Tiere für ihr Wachstum brauchen. Er recycelt, tauscht sich mit seiner Umgebung aus, optimiert und nutzt lokale Gegebenheiten.

Mit dieser Erkenntnis machten sich die Kinder daran, Ideen zu finden, wie man Produkte, die sie täglich nutzen, so herstellen könnte, dass sie ebenso nachhaltig sind, wie der Wald.

So wurden Betten erfunden, die keinen Anstrich benötigen und vollständig aus Naturmaterialien wie z.B. Bambus als schnell wachsender Rohstoff bestehen.

Von Laptops dachten sie, kann man viele Komponenten wieder verwenden und auch reparieren. Auch Schuhe und Kleidung könnte aus reinen Naturmaterialien wie Wolle oder Baumwolle bestehen und mit Gewürzen oder Pflanzenfarben gefärbt werden oder mit Wachs wasserabweisend gemacht werden. Verpackungsmaterial könnte essbar sein, usw.

Die Ideen sind vorhanden. Mal sehen, wer das erste Patent für so ein nachhaltiges Produkt anmeldet.

Chemie in der 7./8. Klasse – eine wahre Gaumenfreude

Das Thema der anorganischen Chemie gingen die 7./8.-Klässler sehr kulinarisch an.

Zum Thema Kohlehydrate gab es Pizza, zum Thema Fette wurde Butter und Sahne hergestellt und zum Thema Eiweiß gab es Spiegelei.

Des weiteren fanden auch die nichtnewtonsche Flüssigkeit Oobleck und die Herstellung einer Handcreme zum Thema Emulsionen Anklang bei den Schüler*innen

Sporttag

Mit Bollerwagen und Sack und Pack zog die 1.-8. Klasse zur Eishalle, um dort ihren Sporttag zu verbringen. Viele verschiedene Spiele dachten sich die einen aus, Schlittschuhball, Tücherfangen, Hütchen sammeln. Andere wollten lieber unabhängig fahren und ratschen. Die Einen halfen den Jüngeren beim Tragen, andere beim Trösten und Mut zusprechen. Ein sehr harmonischer, gemeinschaftlicher  Ausflug.

Sporttag Schwimmen

Dieses Jahr fand unser erster Sporttag in der Therme Warmbad in Villach statt. Vom Kraulschwimmen über das Rückenschwimmen und schließlich das Rettungsschwimmen übten und trainierten die Kinder emsig, so dass anschließend noch genug Zeit blieb, die Rutschen, den Strömungskanal und vor allem das warme Wasser zu genießen.

Baumprojekte Teil 2

Dieses Mal erarbeiteten die SchülerInnender 4.-8. Klasse gemeinsam mit den Fachleuten aus Biologie und Landschaftspflege der FH die Bedeutung des Waldes für alle Lebewesen. In kurzen Präsentationen wurden dann die Ergebnisse der Gruppenarbeiten allen vorgestellt.

7./8. Klasse besucht die Bibliothek in Villach

Um Möglichkeiten kennenzulernen, wie sie sich für die Themen ihrer Jahresarbeit Literatur und weitere Informationen beschaffen können, besuchte die 7./8. Klasse die Alpe-Adria-Bibliothek in Villach. Über ein Suchspiel via Tablet lernten sie die Bibliothek erst einmal kennen, erfuhren, wie man nach Büchern oder Themen suchen kann. Anschließend hatten sie die Möglichkeit selbst für ihr Thema der Jahresarbeit Bücher zu suchen. Jetzt kann es losgehen mit dem Schreiben!!!

Eindrücke vom schon traditionellen Waldorf Weihnachtsbazar in Villach 

Mit allen Sinnen konnte man am Samstag durch die Stände voller liebevoll gestalteter kleiner Schätze bummeln und bei leckerem süßen und deftigen Gebäck, bei weihnachtlichen Klängen von Flöten, Geige und Harfe, beim  besinnlichen Kerzenziehen und dem feinen Duft von Bienenwachs ein paar bereichernde Stunden verbringen.

Die 7./8. Klasse auf der Bildungsmesse in Feldkirchen

Nachdem sich schon die Waldorfschule Klagenfurt vorgestellt hatte, bekamen die Jugendlichen Einblicke in weitere mögliche weiterführende Schulen und Angebote zur Lehre. So dass jeder und jede schon einen kleinen Plan über seine/ ihre zukünftige Laufbahn aufstellten konnte.

“Ich weiß jetzt genau, wie es nächstes Jahr mit mir weiter geht”, freuten sich so einige Schülerinnen über diese neuen Perspektiven.